Innovation und pharmazeutische Kultur

Forschung & Entwicklung (F&E): Produkte der Zukunft

2_1_recherche.jpg

Pharmazeutische Innovationen

Die Arzneimittelforschung von Pierre Fabre konzentriert ihre Anstrengungen und Investitionen auf drei Top-Prioritäten: Onkologie, Dermatologie und Neuropsychiatrie.

Dermokosmetik-Innovationen

Um Ihnen die umfassendsten Dermokosmetik-Lösungen zu bieten, arbeiten unsere Forscher daran, neue natürliche, biologische und chemische Substanzen zu finden und die Mechanismen von Haar und Haut in Gewebe, Zellen und Molekülen zu erforschen.

207 MILLIONEN €

wurden im Jahr 2014 für F&E ausgegeben

17% DES
ARZNEIMITTELUMSATZES

wurde im Jahr 2014 für Arzneimittel- F&E ausgegeben

4% DES DERMOKOSMETIK-UMSATZES

wurde im Jahr 2014 für Dermokosmetik- F&E ausgegeben

Biotechnologien: Spitzen-Expertise

2_1_biotechnologies.jpg

Zu den Biotechnologien gehören sämtliche Techniken zur Herstellung von Molekülen aus der Natur (Tiere, Pflanzen und Mikroorganismenzellen). Im Bereich der Pharmazeutik erfordert dies die Nutzung der Moleküle, die zur Behandlung eines Organs oder Organismus hergestellt werden. Unser Unternehmen hat seine Anstrengungen insbesondere auf dieses Gebiet konzentriert, um krebshemmende monoklonale Antikörper zu entwickeln, zu beschreiben und herzustellen. Monoklonale Antikörper sind aufgrund ihres sehr zielgerichteten Aktionsmodus, ihrer Wirksamkeit und ihrer erhöhten Toleranz gegenüber Chemotherapiebehandlungen zwingend notwendig. Das Pierre Fabre Zentrum für Immunologie in Saint-Julien (Haute-Savoie, Frankreich) ist heutzutage weltweit wegen seiner Expertise auf diesem Gebiet gefragt.

Die Einrichtung setzt ihr Know-how zudem auch für die Marke Eau Thermale Avène ein. Der Wirkstoff I-Modulia in der Produktlinie Avène XeraCalm A.D. wird in der Biotechnologieeinheit für Antikörper in einer Umgebung hergestellt, die ebenso gute Fertigungspraktiken aufweist wie diejenige zur Herstellung von krebshemmenden monoklonalen Antikörpern.

Sterile Kosmetik: Eine neue Generation von Pflegeprodukten

2_1_cosmetique_sterile_avene.jpg

Die Laboratoires Pierre Fabre entwickeln in enger Zusammenarbeit mit Pharmazeuten und Dermatologen Hautpflegeprodukte, die das höchste Niveau an Qualität, Sicherheit und Wirksamkeit bieten. Diese beruhen auf einem wissenschaftlichen Ansatz, der von der pharmazeutischen Kultur des Unternehmens abgeleitet wurde.

Ganz im Sinne ihrer avantgardistischen Philosophie entwickelten die Laboratoires Pierre Fabre in den 1990er-Jahren das erste System zur Herstellung steriler Einmal-Pflegeprodukte für die anspruchsvollsten Hauttypen. Dieses System wurde von der Marke Avène unter dem Namen «Extrême Tolérance Système» (ETS) vertrieben.

Um sterile Produkte so vielen Anwendern wie möglich zugänglich zu machen und die Einhaltung der Einnahmevorschriften zu unterstützen, wurde ein neues Forschungsprogramm ins Leben gerufen, das im Jahr 2009 mit der Einführung einer neuen Generation an Pflegeprodukten initiiert wurde: Sterile Kosmetik.

2_1_cosmetique_sterile_aderma.png

Diese neue Generation von Pflegeprodukten als Gewährleistung einer uneingeschränkten Wirksamkeit und Sicherheit für die anspruchsvollsten Hauttypen (Baby-, hypersensible, erkrankte und atopische Haut) garantiert:

  • Produkte ohne Konservierungsstoffe oder konservierungsstoffähnliche Substanzen, die nur Wirkstoffe enthalten, die für die Haut unbedingt notwendig sind,
  • einen einzigartigen, von den Forschern und Technikern von Pierre Fabre entwickelten Herstellungsprozess: Sterilisierung von Infusionsformen dank der sterilen Bulk-Verpackung gemäss den gegenwärtigen Standards in der Pharmabranche,
  • die Sterilität des Produkts während seines Gebrauchs dank dem  patentierten Verpackungssystem DEFI (Dispositif Exclusif Formule Intacte). Durch DEFI kann die Sterilität von Pflegeprodukten bewahrt werden, selbst nachdem sie geöffnet wurden, ohne während der Behandlung eine bakterielle Verunreinigung zu riskieren.

Die sterile Kosmetik, ein einzigartiges Zusammenspiel von drei zentralen Innovationen (Formulierung, Verpackung, Herstellung), erfüllt die Anforderungen von Dermatologen und Apothekern bei ihrer Suche nach den sichersten und wirksamsten Lösungen für die anspruchsvollsten Hauttypen.

Sterile Kosmetik wird seit 2009 von der Marke Avène verkauft (Tolerance Extrème). Sie ist auch als Teil der Marke A-Derma erhältlich. Sie wird nach und nach auf die dermo-kosmetischen Produkte von Pierre Fabre für die anspruchsvollsten Hauttypen ausgeweitet.