EINE PRODUKTIONSSTÄTTE, DIE IHREN BLICK AUF DIE ZUKUNFT RICHTET

production-avene.jpg

Das Werk in Avène-les-Bains ist im Bereich der Herstellung und Verpackung von Produkten der Avène-Marke auf Basis von Thermalwasser tätig, das seit dem 18. Jahrhundert für seine hautberuhigende und reizlindernde Wirkung geschätzt wird. Das Werk im Herzen des Regionalparks im Haut-Languedoc hat den Blick fest auf die Zukunft gerichtet und entwickelt sich durch das Angebot an innovativen Produkten, die seiner industriellen Beherrschung von Pflegeprodukten auf Basis von Thermalwasser zugrunde liegen, stetig weiter.

 

EIN WERK IM EINKLANG MIT DER AVÈNE-MARKE

unite-prod-avene.jpg

Von Avène wurde im Jahr 1874 als gemeinnützig und ist einer der grundlegendsten Bestandteile der Avène-Produkte. Nach der Errichtung der dermatologischen Labore in Avène-les-Bains (Hérault) wurde die Produktionsstätte im Jahr 1989 in unmittelbarer Nähe gebaut, um die Entwicklung der Marke zu unterstützen.

 

Die Deckung des kontinuierlich wachsenden Bedarfs, die Herstellung neuer Produkte zur Einhaltung hoher Qualitätsmaßstäbe und die Verkürzung der Produktionszeiten sind nur einige der Herausforderungen, denen sich das Werk in Avène im Verlauf der letzten Jahre stellen musste. Um dem konstanten Produktionsanstieg nachzukommen, wurden zahlreiche Anpassungen vorgenommen. So konnten zum Beispiel dank einer Erweiterung um 4.000 m² im Jahr 2012 neue Anlagen für die Herstellung steriler Bulkware errichtet werden.

Das Werk verfügt nun über wichtige und vielseitige Industrieanlagen, die zehn Herstellungsplattformen für Emulsionen und Flüssigkeiten und zwölf Verpackungslinien umfassen, darunter vier für die Verpackung steriler Bulkware.

MEILENSTEINE

  • 1990: Bau der Produktionsstätte in Avène (3.500 m²)
  • 1994: Errichtung eines Warenlagers und Erweiterung der Produktions- und Kontrollbereiche (4.200 m²)
  • 1998: Erweiterung des Verwaltungsbereichs und Bau eines neuen Warenlagers (2.750 m²)
  • 2003: Erweiterung der technischen Bereiche und des Produktionsbereichs (4.800 m²)
  • 2007: Eröffnung eines Verpackungslagers in La Tour-sur-Orb (2.100 m²)
  • 2011: Errichtung eines Rohstofflagers und einer Wiegezentrale, Erweiterung des Produktionsbereichs zur Unterbringung der Herstellung von sterilen Kosmetikprodukten (4.000 m²)
  • 2012: Start eines neuen Aerosol-Werks (4.000 m²)

VERANTWORTUNGSVOLLE PRODUKTION

avene-environnement.jpg

Das Werk in Avène misst der Achtung und dem Schutz der Umwelt oberste Priorität bei. Seit mehreren Jahren werden bereits Maßnahmen ergriffen, um den Energieverbrauch und die Kohlenstoffemissionen der Produktionsstätte zu verringern:

Verwendung von grüner Energie: Der gesamte Strom, der vor Ort verbraucht wird, wird von Wasserkraftwerken erzeugt, die sich in unmittelbarer Nähe der Produktionseinheit befinden.
Installation autonomer Kühleinrichtungen: Nutzung von externer kühler Luft bei der Herstellung von Eis, das u. a. zur Kühlung von Behältnissen verwendet wird.
Herstellung und Lagerung von Eis in den Nebenzeiten, wodurch eine Senkung des Stromverbrauchs in Spitzenzeiten ermöglicht wird.
Optimierung der Energienutzung dank eines Systems von automatischen Energiestatusberichten in Echtzeit (Wasser, Strom, Öl usw.).

  • Das Abwasser des Werks wird in einer Kläranlage aufbereitet.

Die Produktionsstätte in Avène verfolgt eine freiwillige Abfallpolitik und recycelt mittlerweile 98 % ihres Abfalls. Zur weiteren Verbesserung der ökologischen Leistung hat das Werk mithilfe von Eco-Emballages, einem Unternehmen zur Verwertung von Verpackungsabfällen, neue Handlungsfelder aufgedeckt.